image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12 image13 image14 image15 image16 image17 image18

Icke in Berlin

Sie sind zurück! Nach ihrem ersten Turnier, den Tegel-Center Championships vor vier Jahren, veranstalteten die Capital Crossgolfer am vergangenen Samstag ihr zweites Benefizturnier „Crossgolf im Park“! Die Gastgeber hatten lange mit den Hauptstädtischen Mühlen zu kämpfen, am Ende aber mit dem Naumann-Park in Berlin-Schöneberg eine kleine, aber richtig geile Location im Rahmen des Sommerfestes gefunden!

Zu 10:30 Uhr war das Ground Opening angesetzt und es dauerte auch nicht lange, als die ersten Teilnehmer gut gelaunt eintrudelten. Viele Vertreter der Crazy-X-Golfer aus Spandau und einige Freunde von Hook & Slice aus Wittenberg konnten sofort herausstechen, aber auch ein paar neue Gesichter sorgten für Begeisterung in der Chefetage des Veranstalters, was auch unserem Claudio galt.

Nach der Begrüßung durch Jörg Großmann und der kurzen Erklärung zum Roadbook mit dem Regelwerk durch ihn und Stephan Viertel, ging es nach dem Gruppenfoto um kurz nach 12 zu den zehn abgesteckten Bahnen. Und da haben sich die Jungs mal ordentlich ins Zeug gelegt, denn alle Bahnen waren kurz, aber alles andere als einfach! Zumal on top ein verloren gegangener Ball auch noch mit zwei Strafschlägen geahndet wurde! Mit ZWEI Strafschlägen wohlbemerkt, also härter als bei den EUGC-Qualiturnieren. Also war Taktik angesagt und Tigerline wurde oftmals bestraft. So musste man z.B. in einen ziemlich hohen Reifen reinspielen, der mitten auf dem Asphalt stand und zum Unglück vieler Spieler von einer Seite durch viele Fahrräder verteidigt wurde. Im Umkehrschluss stand aber in der Mitte des Reifens die Beachflag eines Sponsors, der die Bälle abfing und nach unten in das Ziel beförderte. Und als wäre man hier nicht schon genug gestraft worden, ging es auf der darauffolgenden Bahn durch den Vorraum einer Boulderhalle, bei der eine Bar und eine komplette Inneneinrichtung viele Spieler zur Verzweiflung brachte. Weitere Ziele wie eine Laterne, eine rostige Klappe an einer Hauswand und die zu einer Pyramide aufgetürmten Beachvolleybälle in der gleichnamigen Halle sorgten für Ausgleich, während die bekannte Waschmaschine von Hook & Slice, eine Indoor-Bahn am Simulator und unser heiliges Zebra, dass Claudio extra mitgebracht hatte, die Leute an den Rand des Wahnsinns brachten. Diese und alle anderen Bahnen könnt ausführlich hier nachlesen.

Kurz vor 16 Uhr liefen dann die ersten von insgesamt 22 Spielern ein, gaben ihre Scorekarten für die Auswertung ab und gönnten sich erstmal eine leckere Stärkung vom Grill und ein wohlverdientes Kaltgetränk. Doch das Turnier war noch lange nicht zu Ende, denn wie eingangs erwähnt handelte es sich um ein Benefizturnier. Konkret: mit einer außerhalb der Wertung gelegenen „Hole-In-One“ Bahn, bei der man im Wert von einem Euro pro Ball über ein Beachvolleyballnetz in ein Wasserbassin spielen musste, kamen am Ende zzgl. durch die Einnahmen aller Teilnehmer und Spenden von Sponsoren wie dem UrbanGolf Shop und Schlögl's Altberliner Gaststubesatte 250 € zusammen, die an das Berliner Kinderhospiz „Berliner Herz“ überreicht werden. Hut ab für den richtigen Kanal an dieser Stelle!

In typisch verspäteter Crossgolf Manier fand dann gegen 17:30 Uhr die Siegerehrung statt. Doch bevor die Gewinner das Treppchen betreten durften, mussten die beiden Bestplatzierten zu einem Stechen an der Benefiz-Bahn antreten. Zum Ärgernis von Nationalspieler Sylvain Rullier, der am 16.09. in Prag beim EUGC mit der Deutschen Nationalzwölf um den Pokal kämpft, denn der Kopf von Hook & Slice, Mario Prell, legte ganz entspannt mit seinem ersten Schlag einen sicheren Treffer in das Planschbecken und konnte sich somit den goldenen Fernsehturm, das Logo der Capital Crossgolfer sichern! Den dritten Platz konnte Claudio nur hauchdünn für sich behaupten. Erfolgreiche Prämiere der GolfFellas in Berlin sozusagen und daher ein fester Schulterklopfer unsererseits!

Im Anschluss wurden noch viele tolle Sachpreise der Sponsoren an diejenigen verlost, die ein oder mehrere Hole in One an der wichtigsten Bahn erzielen konnten.

Die GolfFellas gratulieren allen Gewinnern, sagen im Namen von Claudio Orlik vielen Dank für dieses geniale Turnier, hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr und werden dann auch in breiterer Formation aufschlagen! Hier das Ranking:

1               49       Mario Prell / Hook & Slice
2                49       Sylvain Rullier / USB
3                52       Claudio Orlik / The GolfFellas
4                53       Jörg Großmann / Capital Crossgolfer
4                53       Bernd Geilenberg / Hook & Slice
6                59       Michael Bramkamp/ Capital Crossgolfer
7                60       Steffen Richter
7                60       Ryan Tuttle
7                60       Dr. Hartmut Paul
10              61       Jens Mehlbaum/ Capital Crossgolfer
10              61       Bernd Holm
12              62       Marco Kupferschmidt/ Crazy-X-Golfer
12              62       Marcus Lohmann
14              64       Stephan Viertel / Capital Crossgolfer
15              65       Sebastian B. / Capital Crossgolfer
16              66       Kathleen Weichert / Crazy-X-Golfer
17              70        Nico Weichert / Crazy-X-Golfer
18              72        Patrick Tomowiak / Crazy-X-Golfer
19              73        Alexander Schlögl
20              76        Benno Sternbeck / Crazy-X-Golfer
20              76       Jeremy Heinemann / Crazy-X-Golfer
22              89       Leonie Nowack / Crazy-X-Golfer

Nächstes Jahr werden wir versuchen mit mehr Leuten mal unsere Hauptstadt zu stürmen.

Vielen Dank an Claudio für den Bericht